Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

 

 

 



Rudern ohne Ruder

„Rudern ohne Ruder. Mein Leben und Sterben mit ALS“

Buch von Ulla-Carin Lindquist

„Dieses Buch ist mein Debüt und mein Finale“ (Ulla-Carin Lindquist)

Es gibt Dinge im Leben, auf die niemand vorbereitet ist. So erging es 2003 auch der schwedischen Nachrichtenmoderatorin Ulla-Carin Lindquist, als sie an ihrem 50. Geburtstag die Diagnose ALS erhält. Ulla-Carin Lindquist wird 1953 geboren. Sie ist verheiratet und hat zwei Töchter und zwei Söhne. Als Moderatorin der wichtigsten Nachrichtensendung im schwedischen Fernsehen ist sie eine der bekanntesten und beliebtesten Persönlichkeiten des Landes. Ihren Beruf als Fernsehreporterin muss sie im Jahr 2003 wegen ihrer ALS-Erkrankung aufgeben. Auf die Diagnose reagiert Ulla-Carin Lindquist jedoch nicht mit Verzweiflung und Resignation sondern wendet sich ganz bewusst offensiv an die Öffentlichkeit. In ihrem Buch „Rudern ohne Ruder“ berichtet sie über ein Jahr mit ALS, ihr letztes Lebensjahr. Ein Buch voll dramatischer Intensität und bittersüßer Liebe zum Leben angesichts des nahenden Todes. Unsentimental und dafür umso eindrucksvoller berichtet sie von ihrem körperlichen Verfall, den Gesprächen mit ihren Kindern, ihrer Verwundbarkeit, der zunehmenden Hilflosigkeit, von Verzweiflung und Akzeptanz. Offen spricht sie von ihrer Angst vor dem Tod und verleugnet ihre Trauer nicht. Und doch kommt bei Ulla-Carin Lindquist nie Wehleidigkeit oder Selbstmitleid auf. Ihr Wunsch an alle, die ihr nahe stehen: Bemitleidet mich nicht, lacht mit mir.

Goldmann Verlag
ISBN 978-3442337316