Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

 

 

 



Prominente ALS-Betroffene

Jörg Immendorff
Stephen Hawking
3 Weitere Prominente ALS-Fälle

1 Jörg Immendorff

In Deutschland war der Maler Prof. Jörg Immendorff der bekannteste ALS-Patient. Jörg Immendorff wurde 1945 in Bleckede in der Nähe von Lüneburg geboren. Er studierte Bühnenkunst und war ein Schüler von Joseph Beuys in Düsseldorf. Seit 1996 lehrte er als Professor für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Jörg Immendorff galt als einer der bedeutendsten Gegenwartskünstler in Deutschland. Bereits 1998 erkrankte er an einer spezifischen Verlaufsform der ALS. Die Erkrankung führte rasch zu einer fortschreitenden Störung der motorischen Funktionen der linken Hand, der Arbeitshand des Künstlers. Zunächst malte Immendorff mit der rechten Hand, jedoch kam es innerhalb weniger Jahre nicht nur zu einem vollständigen Verlust der Motorik des linken Arms sondern mit Beginn des Jahres 2000 auch zu einer fortschreitenden Betroffenheit des rechten Arms. Seitdem war er gezwungen, seine Bilder von seinen Mitarbeitern entsprechend seiner Anweisungen malen zu lassen. Im Juli 2000 heiratete Immendorff die Malerin Oda Jaune. Sie haben eine gemeinsame Tochter. Der zunehmende Verlust manueller Funktionen und die beginnenden Lähmungen der Beine zwangen Immendorff seit dem Jahr 2004 in den Rollstuhl. Eine 2005 in China vorgenommene Stammzellentherapie brachte leider nicht den gewünschten Erfolg. Stattdessen wurde im November 2005, infolge der zunehmenden Beeinträchtigung der Atemmuskulatur, eine Beatmungstherapie durch eine Tracheotomie (Luftröhrenschnitt) und eine unterstützende Heimbeatmung erforderlich. Durch die Erkrankung von Jörg Immendorff hat die ALS in den letzten Jahren mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erfahren. Zusätzlich hat er eine Initiative zur Erforschung von Ursache und Therapie der ALS an der Berliner Charite gegründet. 2006 stellte er im Rahmen einer großen Kulturveranstaltung das Thema der ALS in eine breite Öffentlichkeit. Die Kulturgala mit namhaften Künstlern und Vertretern aus Kultur, Gesellschaft und Politik unterstützte die Jörg-Immendorff-Initiative sowohl publizistisch als auch finanziell. Die Veranstaltung stand im Zusammenhang mit einer Werkschau zum 60. Geburtstag des Malers, die im September 2005 in der Neuen Nationalgalerie in Berlin eröffnet wurde. Am 28. Mai 2007 ist Jörg Immendorff im Alter von 61 Jahren In seinem Haus in Düsseldorf gestorben.

2 Stephen Hawking

Weltweit prominentester Patient einer chronischen ALS ist der Astrophysiker Stephen Hawking, der 1962 im Alter von 20 Jahren an ALS erkrankte. Während seines Studiums in Oxford begannen die ersten Anzeichen seiner Erkrankung, die sich 1963 bis 1965 während seiner Studienzeit in Cambridge verstärkten. Durch die Diagnose zu neuer Leistung angespornt, begann Hawking 1965 seine Doktorarbeit und heiratete Jane Wilde, mit der er drei Kinder hat. Seit 1979 lehrt er an der Universität Cambridge, ist dort Inhaber des Lehrstuhls für Mathematik. Durch die ALS ist Hawking auf den Gebrauch eines Rollstuhls angewiesen. Er ist komplett gelähmt und kann nur noch eine Augenbraue und einen Mundwinkel hochziehen, sowie eine Hand und seine Augen bewegen. Seit 1985 wird er aufgrund eines Luftröhrenschnitts unterstützt beatmet und ist nicht mehr in der Lage, mit seiner Umwelt verbal zu kommunizieren. Für ihn wurden spezielle Sprachcomputer entwickelt, mit denen er weiterhin Vorträge halten und Interviews geben kann. Nach seinem Luftröhrenschnitt konnte er lediglich durch Hochziehen einer Augenbraue kommunizieren. Dies tat er immer dann, wenn jemand auf das richtige Symbol auf einer Tafel gedeutet hat. Danach benutzte er einen Sprachcomputer. Mit einem Taster in der Hand, konnte er aus einer Liste von Begriffen auf dem Bildschirm die gewünschten Worte auswählen, die dann an einen Sprachgenerator geschickt wurden. So brachte er es auf bis zu 15 Worte in der Minute. Inzwischen ist seine Hand zu schwach dafür. Deshalb hat er nun einen Infrarotsensor in seiner Brille, der einen Infrarotstrahl aussendet. Je nachdem ob er die Augen schließt oder bewegt, wird dieser unterschiedlich reflektiert und so der Cursor betätigt. 1988 erschien mit "Eine kurze Geschichte der Zeit“ das erste populärwissenschaftliche Buch, in dem er seine Theorien zur Entstehung des Universums und zur Quantenmechanik darstellt. Das Buch wurde weltweit ein Bestseller und verkaufte sich in Millionenauflage. 1990 ließ sich seine Ehefrau Jane von ihm scheiden, seitdem lebt er mit seiner Pflegerin Elaine Mason zusammen, die er 1995 heiratete. Sie begleitet ihn während seiner Lehr- und Forschungstätigkeit, sowie auf Forschungsreisen. Als erfolgreicher Autor schrieb er zudem weitere populärwissenschaftliche Werke und veröffentlichte 2005 sein neues Buch "Die kürzeste Geschichte der Zeit". Stephen Hawking gilt neben Albert Einstein und Sir Isaak Newton, als einer der bedeutendsten Physiker der Neuzeit.

3 Weitere Prominente ALS-Fälle

In den USA wird die ALS meist als Lou-Gehrig-Syndrom oder Lou Gehrig’s Disease bezeichnet. Es ist benannt nach dem deutschstämmigen US-Baseballstar Heinrich Ludwig „Lou“ Gehrig, der 1941 mit 37 Jahren an ALS starb. Der Begriff Lou-Gehrig-Syndrom wird daher häufig verwendet, wenn junge Sportler betroffen sind. In den letzten Jahren erkrankten zahlreiche Sportler an ALS. Neben einigen Fußballprofis in Italien, war auch der Wolfsburger Fußballspieler Krzysztof Nowak betroffen. Der ehemalige Mittelfeldspieler des VfL Wolfsburg litt seit dem Jahr 2000 an ALS. Durch die Erkrankung Krzysztof Nowaks wurde die Krankheit wiederholt in der Öffentlichkeit thematisiert. Im Jahr 2002 hat er die Krzysztof-Nowak-Stiftung ins Leben gerufen, die sowohl der Versorgung hilfsbedürftiger ALS-Patienten, als auch der Erforschung dieser Krankheit dient. Im Januar 2003 stellte sich der FC Bayern München für ein Benefiz-Spiel zugunsten der Stiftung in der Volkswagen-Arena in Wolfsburg zur Verfügung. Mit 29 Jahren ist Krzysztof Nowak am 25.05.2005 an ALS verstorben. Auch der heute 38-jährige türkische Fußballer Sedat Balkanli und der früher bei Trabzonspor spielende Ismail Gökcek erkrankten an ALS. Am 10.März 2004 starb nach nur zwei Jahren der ehemalige Ski-Rennläufer Hansjörg Schlager. Neben Sportlern sind aber auch andere, in der Öffentlichkeit stehende Personen an ALS erkrankt. Der chinesische Diktator Mao Tsetung, der frühere rheinland-pfälzische Justizminister Peter Caesar und der durch seine Forschungen an Ötzi bekannte Archäologe Konrad Spindler starben daran. Der Schauspieler David Niven hatte ALS und auch der britische Schauspieler Neil McCarthy verstarb 1985 an dieser Krankheit. Als Musiker erkranken 1989 der Ausnahmegitarrist Jason Becker und 2002 der Sänger der ostdeutschen Rockgruppe Stern Meißen, Reinhard Fissler. Am 13.März 2006 verstarb Celtic-Legende Jimmy Johnstone, am 1.Januar 2007 verstarb der erkrankte Opernsänger Werner Hollweg an ALS.

:o)