Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

 

 

 



Lexikon

autonomes Nervensystem:
Synonym für vegetatives Nervensystem; der Teil des Nervensystems, der für die Versorgung der inneren Organe zuständig ist und nicht dem Willen unterworfen ist; siehe auch: vegetativ

Aspiration:
Einatmen von flüssigen oder festen Stoffen infolge fehlender Schutzreflexe

Ateminsuffizienz:
vgl. Insuffizienz, respiratorische

Atrophie; atrophisch:
Rückbildung eines Organs oder Gewebes; rückgebildet

Bulbärparalyse; bulbär:
Sammelbegriff für neurologische Krankheitsbilder, die durch Schädigung von motorischen Hirnnervenkernen entstehen; Bezeichnung für den Symptomenkomplex, zu dem Schluck-, Kau-, Sprechstörungen und Zungenatrophie gehören.

degenerativ:
in der Funktion geschädigt

Dekubitus:
Geschwür, das in Folge von äußerer Druckeinwirkung und Mangeldurchblutung des Gewebes entsteht

Diarrhoe:
dünnflüssiger Stuhlgang, Durchfall

Dysarthrie:
Sprechstörung durch Störung der Sprechmotorik

Dysphagie:
Schluckstörung

Dyspnoe:
mit Atemnot einhergehende Erschwerung der Atemtätigkeit

Evaluation:
Auswertung

Faszikulation:
sichtbare, nicht beeinflussbare, blitzartige Anspannung von Muskelbündeln

Hyperkapnie:
erhöhter CO2-Gehalt im Blut

Hypersalivation:
vermehrter Speichelfluss

Hypotonie:
verminderter Muskeltonus

Hypoventilation:
verminderte Belüftung der Lungenbläschen durch geringeres Atemvolumen

Insuffizienz, respiratorische:
Störung, unzureichende Funktion der Atmung; hier durch Beeinträchtigung der Atemmuskulatur bzw. des Atemantriebs

Intubation:
Einführung eines speziellen Beatmungsrohres in die Luftröhre zur Beatmung

invasiv:
eindringend

Kontinenz; Inkontinenz:
Fähigkeit Stuhl und Harn zurückzuhalten und die Entleerung willentlich zu kontrollieren; unfreiwilliger Abgang von Stuhl und Harn

Kontraktur:
Funktions- und Bewegungseinschränkung von Gelenken durch Muskelverkürzungen; hier: verursacht durch falsche Lagerung oder ungenügende Mobilisation

Larynx:
Kehlkopf

Motoneuron:
Nervenzelle mit allen Fortsätzen, welche Impulse für die Bewegung leitet

neuromuskulär:
die Muskeln in Kombination mit den Nerven betreffend

palliativ:
gegen Symptome, aber nicht gegen die Ursache einer Erkrankung wirkend; mit dem Ziel der Lebensqualitätsverbesserung, aber nicht Lebensverlängerung

Parästhesie:
Sensibilitätsstörung; Kribbeln oder taubes Gefühl

Parese:
Lähmung

Pharynx:
Rachen

Rhagade:
spaltförmiger Einriss der Haut durch verminderte Elastizität der Haut

Ruhedyspnoe:
Kurzatmigkeit bereits in Ruhe

sensorisch:
die Empfindung betreffend

Skelettmuskulatur:
Muskeln des Bewegungs- und Halteapparates

Spastik, Spastizität; spastisch:
gesteigerte Muskelanspannung; verkrampft, angespannt

Synkope:
kurzdauernder Bewusstseinsverlust

terminal, terminales Stadium:
die letzte Lebensphase kurz vor Eintreten des Todes betreffend

Tetraplegie:
komplette Lähmung aller vier Extremitäten

Tracheostoma:
operativ angelegte Öffnung der Luftröhre nach außen zur Langzeitbeatmung

vegetativ:
die Funktion des Nervensystems betreffend, das nicht primär dem Einfluss des Willens und dem Bewusstsein untergeordnet ist

;o)