Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

 

 

 



Rose und Gebrochen Deutsch

„Rose & Gebrochen Deutsch“

Gedichtband von Christian Sighisorean

Der hier schreibt, schreibt um sein Leben. Und weiß doch, dass er es verlieren wird. Christian Sighisorean erfuhr 2006 von seiner Krankheit ALS, die binnen weniger Jahre zum Tode führt. Und schrieb dieses Gedicht:

„Das Schönste
an der Diagnose
Amyotrophe Lateralsklerose
kommt zum Schluss
die Rose“.

Ein Text am Abgrund und doch von großer Leichtigkeit und Gelassenheit. Diese Balance zwischen Todesnähe und Sprachfreude prägt viele Texte dieses Bandes, etwa „Den ersten Tag“, mit den Stationen des Leidensweges Vers für Vers. Oder die „Gen-Tauschbörse“, an der das SOR-Gen oder das ALS-Gen gegen das TRA-Gen oder das SE-Gen getauscht werden können. Spiel mit Sprache, Wörtern, Klängen. Texte in der Tradition von Ernst Jandl und Robert Gernhardt. Herzergreifend das Gedicht „Papa, warum“, Dialog zwischen dem Vater und seinen Kindern. Die Kinder stellen Fragen nach der für sie unerklärlich fortschreitenden Krankheit. Und geben immer neue Ratschläge: „Aber Papa, ... ich zeige es Dir, erst mit dem einen Fuß ... dann mit dem andern, das ist doch babyig“. Der Themenkreis „Gebrochen Deutsch“ umfasst politische Gedichte. Sighisorean, der Deutsche aus Rumänien, provoziert mit bissigem Sprachwitz und stellt unerbittliche Fragen, ungemütlich, aber höchst anregend. Dies ist sein erster Gedichtband. Ein außerordentliches Ereignis!

Mauer Verlag
ISBN: 9783868121599