Therapeuten über Sandra

Share on Facebook

Normen - Physiotherapie

Mein Name ist Normen, ich bin 36 Jahre alt und seit 1999 Physiotherapeut im Ambulaten Rehacentrum in Wolfsburg. Mein Arbeitgeber Heiko Wehe bat mich 2003, Sandra auf neurophysiologischer Basis nach Vojta zu behandeln, da diese Therapie bereits in Dortmund bei ihr angewandt worden war. Seit 2004 liegt der Behandlungsschwerpunkt eher auf dem Erhalt der Mobilität in den oberen Extremitäten, da sie ihre Arme nicht mehr selbstständig bewegen kann. Aber ich glaube, dass es viel wichtiger für Sandra ist, sich mit ihr zu unterhalten, ihr zuzuhören oder kleine Späße mit ihr zu machen und sie einfach mal von ihrem Alltag abzulenken, gleichzeitig aber ihre Krankheit nicht zu verleugnen.

Als ich Sandra damals kennen lernte war ich schockiert darüber, dass eine so junge, nette, kluge und gut aussehende Frau an ALS erkranken konnte. Sie hatte immer viel Sport getrieben, sich gut ernährt und als sie fast mit Ihrem Studium fertig war, kam dann so eine Diagnose. Absolut ungerecht! Für mich hat sich dadurch einiges geändert, ich rege mich heute nicht mehr so schnell über Kleinigkeiten auf und genieße mein Leben mehr bzw. weiß es besser zu schätzen als früher. Trotz ihrer Krankheit ist Sandra immer sehr hilfsbereit und hat mir schon so manches Mal gute Tipps gegeben, wenn ich mal nicht mehr weiterwusste. So wie Sandra mit Ihrer Krankheit umgeht, dafür bewundere ich sie. Sie ist eine sehr willensstarke und lebensfrohe junge Frau. Ich glaube nicht, dass ich die Kraft hätte, so damit umzugehen. Ich freue mich schon auf den nächsten Hausbesuch bei ihr und hoffe, dass noch viele folgen werden.